Haus Nr. 99 (Gaststätte "Zum Büffel")
Gaststätte "Am Sportplatz" (Jahr unbekannt)

Lage

Gemarkung: Im Hedtstück
Hausnr. 1873: 82
Adresse 2020: Schlebuscher Str. 6

Beschreibung

Seinen Namen erhielt die Gaststätte „Zum Büffel“ nach Überlieferung von Fritz Neveling durch ein mit Ochsenfell bezogenes Holzgestell, das die Jugendlichen bei den zahlreichen dort veranstalteten Volksfesten mit einem Hammer vor den „Kopf“ schlugen, bis es umfiel, ähnlich einem „Hau-in-den-Lukas“. Die Gaststätte besaß neben dem Schankraum auch ein Gesellschaftszimmer und eine Veranda. Um 1898 baute der Wirt Ewald Rumscheid eine Turnhalle. Der 1910 genehmigte Bau eines Schießstandes wurde nicht realisiert, denn in den Chroniken heißt es, dass 1930 „der Schützenverein einen Schießstand (Kleinkaliber) an der Gaststätte in Eigenregie“ errichtete. Dieser wurde 1945 zu einer Behelfswohnung umgebaut. 1921 richtete die Gemeinde Silschede neben der Gaststätte einen Spiel- und Sportplatz („Jahnsportplatz“) ein, der bis 1971 bestand; das Lokal nannte sich dementsprechend „Am Sportplatz“. 1925 kam ein großer Saal (ca. 280 m²) mit Kegelbahn und Bühne dazu. In den 1930-er Jahren wurde eine Rundreithalle gebaut.

Die Gaststube (1959)
Der Reit-, Fahr- und Zuchtverein im Amt Volmarstein war hier viele Jahre erfolgreich tätig; zahlreiche Reitturniere zogen die Zuschauer an. 1949 gründete sich der Rasse-Geflügelzuchtverein Silschede in der Gaststätte. In der Nachkriegszeit war „Zum Büffel“ das Vereinslokal des Turnvereins, aber auch zahlreiche andere Vereinsfeiern und Dorffeste - wie die Maikirmes - fanden hier statt, bis die Traditionsgaststätte 1997 schloß und später abgerissen wurde. Heute stehen an dieser Stelle mehrere Wohnhäuser.

Bewohner

1873-1909

Friedr. Wilh. Reschop † 1885, Landwirt, Gemeindevorsteher, Wirt, mit (3. Ehe) Henrine Regina geb. Wiemer

1894-1905

Ewald Rumscheid sen., Wirt, mit Ida Wilhelmine geb. Bergfeld

1907

Constanz Gräfer, Wirt

1912-38

(1) Karl Brenne sen. † 1937, Hammerschmied und Wirt, mit Wilhelmine geb. Hengstenberg

1926-60

(2) Karl Brenne jun. , Sohn v. (1), Wirt, mit Bertha geb. Korthaus

1935

Berta Otto, Hausgehilfin

1949

Gertrud Brenne, To. v. (2)

Anna Franz, Hausfrau

Emil Franz, Zimmermann

Irmgard Racocha, Hausgehilfin

1961-63

Karl Friedr. Prinz, Wirt u. Metzger

1972-1997

Eveline Cichosz, Wirtin

1974-1979

Wilhelm Cichosz