Haus Nr. 86
Haus Nr. 86, Radierung v. G. Frenger (1893)

Lage

Gemarkung: In der Schlage
Adresse 2020: Ellinghauser Weg 36

Beschreibung

Dieses Haus liegt am Ellinghauser Weg, gehörte aber als Kotten „In der Schlage“ zum Gut Kaltenhof und wurde im Zuge des Verkaufs der Kalthoffschen Güter von Wilhelm Kemper (1) erworben. Sein Sohn baute später in der Nähe ein neues Haus (Nr. 86 ½). Im Keller befand sich eine gefasste Quelle, die den Ellinghauser Bach speist. Das Haus wurde 1985 abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt.

Bewohner

1884-1905

(1) Heinrich Wilhelm Kemper, Bergmann u. Kötter, mit Caroline geb. Scharloh

1933-38

Albert Zabolka, Erdarbeiter

1933-35

Emma Krüner geb. Göbel, Witwe

1935-42

Albert Zahalka † 1939, Wegearbeiter, Heirat 1939 mit Maria geb. Jerowitsch/Jirovec

1938

Erwin Hölken, Sohn v. (2), Schlosser

Johanna Hölken, To. v. (2), Arbeiterin

Karl Hölken, Sohn v. (2), Schlosser

Karl Jirowetz (Jirovec), Invalide

1938-58

(2) Ewald Hölken † 1950, Bergmann, mit Johanna geb. Grothe

1949

Ursula Specht, To. v. (3), Kontoristin

Marianne Hölken, Putzmacherin

1949-56

(3) Ernst Specht, Dreher

Alfred Hölken, Sohn v. (2),  Maschinenschlosser, mit Hannelore Emma Frieda geb. Schneider

1959

(4) Wilhelmine Katthagen geb. Wiggershaus, Witwe

1960

Siegfried Tetzik, Arbeiter

Günter Friedrich, Maurer

Hannelore Jakob, Hausgehilfin

Hans Salomon, Betriebsmeister

1960-63

Hans Georg Noebel, Hausmeister, Dreher

1960-74

Rudolf Speicher, Bergmann, 1963 Friedhofswärter

1963-81

Fritz Kathagen, Sohn v. (4), Bohrer

1975-85

Henry Ziegler, mit Annegret