Haus Nr. 60
rechts Nr. 60, links davor Nr. 60a (Jahr unbekannt)

Lage

Gemarkung: Am Gottlobshause
Hausnr. 1873: 56
Adresse 1961: Kirchstraße 26
Adresse 2020: Kirchstraße 20

Beschreibung

An diesem Haus entspringt die Quelle des Gottlobsbachs, die früher Generationen von Silschedern mit Trinkwasser versorgte. Das Wasser sammelte sich in einem Teich hinter der Gaststätte Trögler (Nr. 61). Auf dem Wasser schwamm Entengrütze, ringsherum standen Kopfweiden, und Frösche und Molche tummelten sich hier. Das überschüssige Wasser lief auf eine Weide oberhalb der jetzigen Zechenstraßeund bildete im Winter eine herrliche Eislauffläche für die Silscheder Jugend.

Bewohner

1873-84

(1) Carl Scharloh, Fuhrmann u. Kötter,mit Caroline geb. Hochstrate

vor 1885

(2) Carl Friedr. Scharloh † 1885, Sohn v. (1), Bergmann, mit Lina geb. Sengstmann

1895-1905

(3) Julius Schmidt, Bergmann u. Former,mit Emma geb. Gräwe

1885-1935

(4) Gustav Eickelberg † 1912, Former, mit Lina geb. Sengstmann, Witwe v. (2)

1905

Cornelius Sengstmann, Vater der Ehefr.v. (3), Bergmann

1910

Friedrich Kleine

Wilhelm Beckmann, Bergmann, mit Laura geb. Gräwe, Schwester der Ehefrau v. (3)

1930

Karl Eickelberg, Sohn v. (3), Maschinenwärter

1935

Ewald Altloh, Invalide

1935-63

(5) August Eickelberg, Sohn v. (4), Former, mit Helene geb. Schriever

1949

Helga Eickelberg, To. v. (5)

Wilhelm Schwabe, Bäcker

1949-1963

Friedhelm Eickelberg, Sohn v. (5), Polsterer, mit Waltraud geb. Trinke