Haus Nr. 54
Haus Nr. 54 (2019)

Lage

Gemarkung:
Hausnr. 1873: 49
Adresse 1961: Haßlinghauser Str. 125
Adresse 2020: Schwelmer Str. 221

Beschreibung

Das Haus wurde 1856 erbaut und ist die einzige noch erhaltene größere Hofanlage dieser Art (Fachwerk-/ Bruchstein-Kombination) in Gevelsberg. Es wurde auch „Neues Rosenhaus“ genannt. Das Hauptgebäude steht unter Denkmalschutz.

Bewohner

1873-84

Joh. Caspar Grotejohann, Landwirt und Fuhrmann, mit Friederike geb. Berenberg

1895

August Römer, Landwirt u. Schlosser, mit Leopoldine geb. Kirchloh

Eduard Fichtel, vermutl. mit Hermine geb. Klöpper

1895-1905

Friedr. Peter Haumann † 1901, Schuhmacher, mit Auguste geb. Rudolph

Carl Schulte

1905

Friedr. Zollikofer, Bergmann, mit Laura geb. Kickuth

August Hochstrate

1924-95

(1) August Gustav Weustenfeld † 1971, Sohn v. (1), Landwirt, mit Hulda Frieda geb. Göbelsmann

1935

Rudolf Grüning, Landwirtgehilfe

Emil Leu, Landwirtgehilfe

1935-36

Gustav Kickuth, Bruder v. (2)

1935-48

(2) Lina Weustenfeld geb. Kickuth, Witwe

1938

Hans Weißmann, landw. Gehilfe

1949

Wolfram Böhne, Landarbeiter

Gerhard Heinze, Landarbeiter

1949-56

Fritz Wiemer, Landwirt, Heirat nach 1949 mit Helga Gertrud geb. Weustenfeld, To. v. (1)

1949-60

Olga Weustenfeld, To. v. (2), 1949 Haushälterin

1956

Edwin Domke, Arbeiter

1974-79

Dr. Eckhard Löser