Haus Nr. 52
Das Haus im „Zuckerloch“ (1940)

Lage

Gemarkung: Sassenhaus
Adresse 1961: Haßlinghauser Str. 147
Adresse 2020: Schwelmer Str. 235

Beschreibung

Im Volksmund wird dieses Flurstück auch als „Zuckerloch“ bezeichnet. Ab 1951 wurde hier für kurze Zeit die Kohlenzeche „Kleiner Karl“ betrieben (offizielle Bergamtsbezeichnung: „Sengst“). Auf dem Bild ist rechts oben am Sunderholzer Weg als einziges das Rosenhaus (Nr. 56) zu sehen; das Gebiet rechts davon war Heidelandschaft.

Bewohner

1884

(1) Joh. Caspar Hochstrate, Bergmann, mit Lisette geb. Voss

1895

Witwe Carl Hochstrate

August Drucks, Bergmann, mit Alwine Caroline geb. Merklinghaus

1905

August Wunderlich

Carl Hochstrate

1919-78

(2) Karl Hochstrate † 1963, Enkel v. (1), Bergmann u. Landwirt, mit Martha geb. Käufer

1919-2005

Gustav Hochstrate † nach 1979, Sohn v. (2), Landwirt, Milchhändler, mit Edith

1938

Alois Dühme, Arbeiter

Frieda Döhring, Hausgehilfin

1949

Wille De Bona, Dreher, mit geb. Ilse Hochstrate, To. v. (2)

August Hochstrate, Landw.-Gehilfe

Karl-Peter Hochstrate, Sohn v. (2), kfm. Angestellter

2005

Margret Hochstrate

2005-20

Dirk Hochstrate

Jörg Hochstrate mit Peggy