Haus Nr. 44 (Gaststätte "Specht am Klopwams")
Der „Specht am Klopwams“ (2019)

Lage

Gemarkung: Am Klopwams
Hausnr. 1873: 40
Adresse 1961: Haßlinghauser Str. 278
Adresse 2020: Silscheder Straße 89, Sprockhövel

Beschreibung

Die Gaststätte „Specht am Klopwams“ (auch „Specht am Neuenhause“ genannt wegen des Flurnamens auf der anderen Straßenseite) war offenbar nur kurz geöffnet. Sie war Vereinslokal der Steinhauer. Es ist nur ein einziger Wirt bekannt: 1873 August Specht. In diesem Jahr gründete sich hier der Krieger- und Landwehrverein für Silschede, Berge und Asbeck, zwei Jahre später der Männergesangverein „Deutsche Eiche Silschede“, der nur kurz existierte, 1887 wiedergegründet und 1933 mit dem MGV Diamant zwangsvereinigt wurde. Danach wird das Lokal nicht mehr erwähnt. Heute befindet sich an dieser Stelle ein Reiterhof.

Bewohner

1873-95

August Specht, Bäcker, Wirt und Kötter, mit Laura Wilh. geb. Weustenfeld, To. v. (1) aus Nr. 43

1895

Fritz Külpmann, vermutl.mit Gertrude geb. Engelhard

1895-1905

Richard Göbelsmann, Steinhauer und Landwirt, mit Wilhelmine geb. Arns

1928-58

(1) Heinrich Stratmann, Landwirt, mit Wilhelmine geb. Schenk † 1944

Heinrich Stratmann, Sohn v. (1), Dipl.-Landwirt

1938-74

Friedrich Stratmann, Landwirt

1949

Johanna Dörsch geb. Piepenbrink, Rentnerin

Elsbeth Becker, Hausgehilfin

Hans Klaczak, Rentner

Kurt Klaczak, Werkzeugmacher

1974

Friedr. W. Stratmann

1995-2005

Bernd Glenszcyk u. Monika (nur 1995)

2005

Christina Beuke