Haus Nr. 12
Haus Nr. 12 (2020)

Lage

Gemarkung: Am Hülsey
Hausnr. 1873: 12
Adresse 1961: Auf dem Hülsey 17, Silschede
Adresse 2020: Am Hülsey 17, Wetter

Beschreibung

Etwa 100 m entfernt von Haus Nr. 12 befand sich das alte Maschinenhaus des Schachts Friederika der Zeche Trappe (1925 stillgelegt). Ab 1822 kam hier eine der ersten Dampfmaschinen des Schlebuscher Reviers zum Einsatz. Das Maschinenhaus wurde mittlerweile zu einem Wohnhaus umgebaut.

Bewohner

1873

Gustav Tetenberg, Rechnungsprüfer

1875-95

Theodor Schlabach, Bergmann, mit Friederike geb. Muthmann

1895-1905

(1) Carl Rüping, Bergmann, mit Emilie Adele Holtschmidt

1905

August Gräwe

1935

Ludwig Krümpelmann, Weber

1935-1963

(2) Wilhelm Rüping † 1960, Sohn v. (1), Bergmann, mit Hedwig geb. Bolte

1938-1960

Wilhelm Rüping, Sohn v. (2), Schlosser,Heirat 1948 mit Edith geb. Blank, Kontoristin

1935-63

(3) Friedrich Lemke † 1951, Bergmann, mit Paula geb. Rüping, To. v. (2)

1935

Else Lemke, To. v. (4), Hausangestellte

1935-38

Wilhelm Lemke, Arbeiter

1938-60

Fritz Lemke jun., Sohn v. (4), Modellschreiner

1949

Edith Rüping, Kont.

1974

Hans Rüping

Hedwig Jörg

Wilhelm Jörg