Haus Nr. 102 ½
kein Bild vorhanden

Lage

Gemarkung: Am Specht
Adresse 1961: Schwelmer Str. 74, Silschede
Adresse 2020: Schwelmer Str. 74, Wetter

Beschreibung

Die Bewohner von Nr. 102 ½ sind teilweise auch unter Nr. 102a eingetragen, und umgekehrt. Entweder sind sie tatsächlich umgezogen, oder die Adressbücher sind an dieser Stelle fehler-haft.

Ab 1932 war im Hause eine Zweigstelle der Silscheder Post, geleitet von Else Wupper (bis 1941).

Bewohner

1905

Karl Heiermann

Wilhelm Külpmann

1933-38

(1) Maria Heiermann geb. Hiby, Witwe

1933-49

(2) Caspar Heinrich Wupper, Former, mit Hedwig Heiermann † 1945, To. v. (1)

1935-38

Albert Schimmel, Berginvalide, mit Auguste geb. Howahr

1935-56

Else Wupper, To. v. (2), Postagentin,Heirat 1942 mit August Wasmuth, Maurermeister

1938

(3) Fritz Scharloh, Invalide

Wilhelm Adam Scharloh, Sohn v. (3), Galvaniseur, mit Henriette Emilie geb. Achelpöhler

August Scharwat, Sohn v. (4), Bautechniker, mit Ottilie geb. Vollmann

(4) Mathilde Specht, Witwe Carl Scharwat

1949

Bruno Beutler, Konditor

August Weischet, Bergmann

1956

† Emma Kettner geb. Stollorcz, Rentnerin

Helmut Kraft, Dreher

Wilhelm Ostholt, Former

1956-63

Amanda Steinbach

1956-63

(5) Hugo Ostholt, Schlosser

Wolfgang Ostholt, Sohn v. (5), Bäcker

Amanda Steinbach

1956-74

(5) Hugo Ostholt, Schlosser

1956-2005

Wolfgang Ostholt, Sohn v. (5), Bäcker

1960

Berta Kempin, Putzfrau

Karl Menninger, Dreher

1963

Manfred Graf, Modellschreiner

1995-2005

Rüdiger Ostholt, Konstrukteur

Detlef Hoffmann