Trapper Zechenweg / Wengerner Weg

Letzte Kohlenfahrt von der Zeche Trappe (1925)

Prägend für dieses Gebiet war die Zeche „Vereinigte Trappe“. Sie war 1842 aus der Vereinigung mehrerer kleinerer Zechen entstanden, i.W. Zechen Wülfingsburg und Trappe. Der „Trapper Zechenweg“ verband die Zeche mit der Dorfmitte; der Wengerner Weg führte von der Zeche aus Richtung Wengern. Den langen, in Gegenrichtung auch beschwerlichen Weg nach Wengern mussten die Silscheder lange Zeit zum Kirchgang, für Taufen, Heiraten und Beerdigungen, ja selbst für den Konfirmandenunterricht auf sich nehmen. Beide Straßen wurden 1958 zur Wittener Straße zusammengefasst; seit 1970 heißt sie Esborner Straße.

Sonderseite "Zeche Trappe"

Die folgende Karte ist interaktiv:

20 20a 20b 21 21a 21b 22 22a/b 23 - 24 24 ½ 24 ¼ 24a 25 25a 26 27 27 ½